Urnensystem Memorial

Urnensystem Memorial

Für eine neue Friedhofskultur

Wie viele andere Bereiche wandelt sich auch die Friedhofskultur mit der Zeit. Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine Urnenbestattung und damit für eine minimalistische, pflegeleichte und kostengünstige Grabstätte. Was bleibt, ist der Wunsch nach einem persönlichen und einzigartigen Ort des Abschieds, den die Trauernden nach ihren Vorstellungen gestalten können. Mit der Einführung des Urnensystems Memorial erweitert PAUL WOLFF das Sortiment für oberirdische Urnenbestattungssysteme. Völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten tragen zu einem schönen Gesamtbild des Friedhofs bei.

Große Varianten- und Kombinationsvielfalt

Modul L3
Modul L3
Modul L4
Modul L4
Modul L5
Modul L5
 

Die Urnenelemente im L-Design bietet PAUL WOLFF in drei verschiedenen Größen mit jeweils fünf, vier oder drei Kammern an. Der Kern des Baukastensystems besteht aus sechs Modulen. Er wird durch vier optionale Dach- und drei erforderliche Sockelelemente ergänzt. Die Kammergröße ist in jedem L-Modul einheitlich und auf Basis von RAL-Anforderungen ausgelegt. Pro Kammer lassen sich zwei Schmuckurnen oder drei Aschekapseln aufbewahren.

Die quadratische Kammerverschlussplatte zeigt keine sichtbare Öffnung von außen. Aufgrund ihrer quadratischen Form können die Kammern vertikal und horizontal genutzt werden. Kombinationen aus verschiedenfarbigen Modulen sind möglich. Die L-Module weisen im Vergleich zu den bisherigen Urnenstelen und Urnenwänden eine hohe Materialeffizienz auf. Das Gewicht einer einzelnen Kammer sinkt um bis zu 30 Prozent.

Download Produktinformationen