Presse & News

Die neue Fahrradgarage Avantgarde® 1409 GS von PAUL WOLFF schafft Stauraum für Rad & Co

Was nutzt das schönste Fahrrad, wenn es bei jedem Einsatz mühsam aus dem Keller gewuchtet werden muss? Damit Rad oder Roller stets startklar sind, bringt das Mönchengladbacher Familienunternehmen Paul Wolff mit einer Weltpremiere die neue Fahrradgarage Avantgarde® 1409 GS an den Start. Erstmals ist sie anlässlich des Tages der Mobilität am Sonntag, dem 20. September 2020, zwischen 12 und 17 Uhr auf der Open Air- Aktionsfläche an der abgesperrten Bismarckstraße in Mönchengladbach zu sehen.

 

Mobilität besser griffbereit

„Aus Erfahrung wissen wir, dass für eine gelebte Mobilität Rad oder Roller ganz unproblematisch für die nächste Fahrt bereitstehen müssen“, sagt Dr. Hanns Menzel, Geschäftsführender Gesellschafter der Paul Wolff GmbH an der Monschauer Straße. „Deshalb haben wir mit der neuen Fahrradgarage eine Lösung geschaffen, die die aktuellen Trends in Sachen Mobilität, Nachhaltigkeit und Umweltschutz aufgreift.“

 

Auf jeden Fall sicher

Die neue Fahrradgarage Avantgarde® 1409 GS ist eine geräumige und verschließbare Box aus Sichtbeton, die dank ihres monolithischen Korpus Schutz vor Diebstahl, Vandalismus und Wettereinflüssen bietet. Der geräumige Innenraum bietet Platz für alle Fahrradgrößen; die Räder einfach und komfortabel untergebracht werden.

Das neue Modell verfügt über eine Bodenplatte, so dass auch von unten keine Feuchtigkeit eindringen kann. Ein optimiertes Belüftungssystem sorgt dafür, dass sich im geräumigen Innenraum kein Kondenswasser bilden kann.

Für die Sicherheit sorgt eine doppelwandige Tür, die im Duplexverfahren verzinkt und pulverbeschichtet wird. Allein durch ihr Gewicht schreckt die Fahrradgarage Diebe und Vandalen ab; sie ist kippsicher. Beim Schließmechanismus stehen vielfältige Möglichkeiten vom mechanischen Zylinderschloss mit Profilhalbzylinder oder kontaktlose und elektronische Schließungen zur Verfügung. Die Fahrradbox wird einsatzbereit angeliefert; Montage- oder Fundamentierungsarbeiten sind nicht erforderlich. Aufgestellt werden kann sie in wenigen Minuten auf ebenen, befestigten Flächen im Vorgarten, in einem Innenhof oder auf öffentlichem Grund.

 

Einfach und überall gut

Mit einer Länge von 2,10 Meter, einer Breite von 90 Zentimeter und einer Höhe von 1,40 Meter bietet die Fahrradgarage Avantgarde® 1409 GS genügend Stauraum nicht nur für Fahrräder aller Größen, sondern auch für andere Vehikel wie Roller, Rollatoren, Rollstühle oder Kinderwagen. „Materialien, Farben und Oberflächen von Avantgarde® 1409 GS sind frei konfigurierbar, so dass sich Ihre Fahrradgarage garantiert harmonisch in ihre Umgebung einfügt“, sagte Dr. Menzel. Eine optionale Dachbegrünung in einer Pflanzwanne trägt zum Umweltschutz bei, verbessert das Mikroklima und kann Insekten in der Stadt Grünflächen bieten. Auch bei der Produktion achtet PAUL WOLFF auf Materialeffizienz und verantwortungsbewussten Umgang mit CO2-Emissionen.

 

Über die PAUL WOLFF GmbH

Seit über 60 Jahren ist PAUL WOLFF ein gefragter Entwicklungs- und Produktionspartner der Immobilien- und Abfallwirtschaft sowie von Kommunen und Friedhofsbetreibern. Das Unternehmen stellt mit 150 Mitarbeitern an den Standorten Mönchengladbach und Ditzingen innovative Abfall-, Depot- und Friedhofsysteme her. Mit 16 Verkaufsbüros in Deutschland und einem in der Schweiz ist PAUL WOLFF kundennah aufgestellt.

Mobilität immer startklar

In den Fahrradgaragen von PAUL WOLFF ist gut und sicher aufgehoben, was Menschen mobil macht – Räder, Roller, Rollatoren, aber auch Kinderwagen & Co. Foto: PAUL WOLFF GmbH